Weiterbildungskurse

Hol dir deinen definitiven Führerausweis

Neulenker- und Neulenkerinnen, welche ab dem 1. Dezember 2005 erstmals ein Lernfahrausweisgesuch der Kategorie A (Motorräder) oder der Kategorie B (Personenwagen) stellen, erhalten den Führerausweis auf Probe. Die Probezeit endet in der Regel nach drei Jahren und ist auf dem Führerausweis unter der Rubrik 4b „Ablaufdatum“ vermerkt.

Weiterbildungskurse (WAB)

Innerhalb der Probezeit (3 Jahre befristet) (beginnend nach Erhalt des Führerausweises) sind zwei Weiterbildungstage bei einem anerkannten Kursveranstalter zu absolvieren. Während diesen drei Jahren müssen obligatorisch 16 Stunden Weiterbildung absolviert werden, die in zwei Kurstagen à 8 Stunden aufgeteilt sind.

 Planung der Kurse

  1. Kurstag: Dieser sollte innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Bestehen der praktischen Führerprüfung besucht werden. Am Kurstag „er-fährst“ du praktisch und theoretisch,wie gefährliche Verkehrssituationen schon vor der Entstehung zu erkennen sind und wie diese vermieden werden können.
  2. Kurstag: Dieser muss nach dem 1. Kurs und spätestens drei Jahre nach dem Bestehen der praktischen Führerprüfung besucht werden. Am Kurstag „er-fährst“ du etwas über dein eigenes Fahrverhalten. Der Kurs soll dein Bewusstsein für die eigenen Fähigkeiten schärfen sowiedeinen Verkehrssinn optimieren.Zudem werden dir die Vorteile von partnerschaftlichem Fahren näher gebrachtsowieumweltschonende und kostensparendes Fahren.


Weiterbildungskurse (WAB) absolviert

Wurden die Weiterbildungskurse absolviert, so erhalten der Neulenker- bzw. die Neulenkerin nach Ablauf der dreijährigen Probezeit den definitiven Führerausweis.


Weiterbildungskurse (WAB) nicht absolviert

Werde die Weiterbildungskurse nicht absolviert, so verfällt der Führerausweis und es ist unabdingbar die  komplette Ausbildung nochmals zu durchlaufen

Führerausweis: Entzug

Muss der Führerausweis auf Probe wegen einer Widerhandlung entzogen werden, so verlängert sich die Probezeit um ein Jahr. Bei einer zweiten Widerhandlung, die zu einem Ausweisentzug führt, wird der Führerausweis annulliert. Ein neuer Lernfahrausweis kann frühestens nach einem Jahr (seit Begehung der Widerhandlung) mittels positivem verkehrspsychologischen Gutachten beantragt werden.

Menü